Kommunalwahl 2018 | Die OeWV zum Wahlergebnis

Liebe Mitglieder,

die Wahl ist gelaufen. Kommunalwahl 2018: Auszählung der StimmenLeider ist das Ergebnis nicht so, wie wir es uns eigentlich gewünscht hätten. Aber so ist das eben mit der Demokratie. Wir haben der AWOe, wie es sich gehört, zu ihrer absoluten Mehrheit gratuliert und gute Zusammenarbeit versprochen. Nun sind wir gespannt, welche Projekte die „neue Dorfregierung“ in Angriff nehmen will.

An eigenen Ideen mangelt es uns nicht, wie wir ja auch schon in unseren Wahlflyern deutlich gemacht haben. Mal sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Für alle, die es noch nicht erreicht hat, so sieht die Sitzverteilung im neuen Oersdorfer Gemeinderat aus:

AWOe = 6 Sitze
OeWV = 3 Sitze
FDP = 2 Sitze

Oersdorf - DorfgemeinschaftshausIm Juni wird es die konstituierende Sitzung des neuen Gemeindeparlaments geben, in der auch der/die Bürgermeister/in und die Stellvertreter gewählt werden. Im Moment führen wir Gespräche mit allen Beteiligten, wie wir uns die Arbeit aufteilen wollen.

Unmittelbar nach der ersten Gemeindevertretersitzung werden wir zu einer Mitgliederversammlung laden.

Herzliche Grüße
Ute Grommes
Wolfgang Kuckel
(Vorstand)

 

Kommunalwahl 2018 | Auszählung

Die Auszählung der Stimmen nach der Kommunalwahl 2018 schreitet voran.

Kommunalwahl 2018: Auszählung der StimmenIm Gemeindehaus hat sich eine Anzahl interessierter Bürgerinnen und Bürger versammelt, um der Auszählung beizuwohnen. Die Wahlbeteiligung – soviel lässt sich schon sagen – ist leider eher niedrig.

475 der 741 Wahlberechtigten in Oersdorf haben den Weg ins Wahllokal genommen Kommunalwahl 2018: Auszählung der Stimmenund von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 64,1 Prozent.

Einige Impressionen dazu …

Kommunalwahl 2018: Auszählung der Stimmen

 

Update 23 Uhr: Nach einer kurzen Pause wird die Auszählung fortgesetzt, die sich wegen eines Zählfehlers etwas hinzieht. Kommunalwahl 2018: Auszählung der Stimmen

Trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit scheint die Laune der Beteiligten weiterhin gut zu sein. Um 23:30 Uhr ist die eigentliche Auszählung beendet. Es folgt die Auswertung.

Kommunalwahl 2018: Auszählung der Stimmen

 

 

 

 


Das Ergebnis:
741 Wahlberechtigte / 475 Wähler = 64,1 % Wahlbeteiligung
Gültige Stimmen: 2.392 / Ungültige Stimmen: 13

FDP                                       Stimmen         Prozent
Jan Heesch                                    120
Jörg Hähn                                        63
Rolf Schröder                                   66
Carmen Heesch-Klein                      78
Gesamt FDP                                 327             13,67

AWOe
Hans-Hermann Gravert                  248
Wolfgang van Drathen                    257
Juliane Thun                                   223
Martin Brose                                   209
Sven Heller                                     203
Tobias Böttcher                              216
Gesamt AWOe                          1.356             56,69

OeWV
Ute Grommes                                135
Otmar Minnemann                         126
Wolfgang Kuckelt                           120
Rolf-Dieter Heiler                              91
Jutta Bockhold                               127
Christian Lauw                               110
Gesamt OeWV                             709             29,64

Gesamt gültige Stimmen         2.392          100,00

Wir danken dem Wahlvorstand und allen anderen Beteiligten!

Ebenso möchten wir uns für das Vertrauen unserer Wählerinnen und Wähler bedanken und freuen uns auf die Arbeit mit und für Oersdorf in den kommenden Jahren!

 

 

Kommunalwahl 2018 | Wahltaxi

Sie sind nicht (mehr) so gut zu Fuß, möchten aber auf jeden Fall wählen?

Kein Problem: Wir bringen Sie zum Gemeindehaus und auch wieder zurück!Wahltaxi
Unser Fahrdienst ist von 8:00 bis 17.30 Uhr besetzt.

Bitte rufen Sie uns an unter
Tel. 041 91 – 88 515.

Kommunalwahl 2018 | Was die OeWV für Oersdorf tun will: ein „Netzwerk nebenan“

Wir wollen die Rahmenbedingungen für ein aktives, soziales Miteinander schaffen.

Wir wollen gemeinsam mit den Vereinen und engagierten Bürgern ein „Netzwerk nebenan“ – Nachbarschaftshilfe ganz konkret – ins Leben rufen. Unsere Idee: Menschen in der Nachbarschaft – ob alt oder jung – unterstützen und helfen sich gegenseitig, sie achten aufeinander! So verstehen wir dörfliche Gemeinschaft, eine Gemeinschaft, die durch nachbarschaftliche Solidarität geprägt wird.

Kommunalwahl 2018 | Was die OeWV für Oersdorf tun will: wir kümmern uns um die Natur

Tag des Baumes 1Wir werden eine Vortragsreihe anbieten: „Unser Dorf – Unsere Natur“.

Starten wollen wir mit den Themen: „Wie geht es eigentlich den Oersdorfer Bienen?“ und „Vom Rotmilan bis zum Dachs: Welche Tiere haben ihre Heimat in Oersdorf?“ Zu den Vorträgen werden wir kompetente Fachleute einladen.

Tag des Baumes 2Auch soll es immer mal wieder „handfeste“ Tipps für die Gestaltung ökologisch wertvoller Hausgärten geben.

Kommunalwahl 2018 | Was die OeWV für Oersdorf tun will: Mehr Sport und Kultur fürs Dorf


Wir möchten einen „runden Tisch“ für die Vereine und Gruppen Oersdorfs schaffen.

Oersdorf - Eingang DorfgemeinschaftshausDort soll die sportliche und kulturelle Entwicklung des Dorfes besprochen und mitgestaltet werden. Das Ziel: attraktive Angebote für Jung und Alt, die im Miteinander der Bürgerinnen und Bürger entstehen, wie etwa Workshops oder Mikrofon 421Musikveranstaltungen.

Der Kulturausschuss könnte in diesem Zusammenhang Termine nach Bedarf und Möglichkeiten in geeigneten Räumlichkeiten wie dem Gemeindehaus koordinieren.

Kommunalwahl 2018 | Was die OeWV für Oersdorf tun will: Mehr Angebote für Kinder und Jugendliche

Unsere Kinder und Jugendlichen sollen spielen. Oersdorf - SpielplatzUnd das nicht nur bei schönem Wetter,  sondern auch zu den kühleren Jahreszeiten.

Darum müssen unsere Angebote rund um das Gemeindehaus und den Spielplatz ausgeweitet und Oersdorf - Dorfgemeinschaftshausverbessert werden. 

Auch die kulturelle Vielfalt wollen wir fördern, es soll zum Beispiel ein abwechslungsreiches
Konzertangebot geben.

Kommunalwahl 2018 | Was die OeWV für Oersdorf tun will: Dorfentwicklungsplan

Oersdorf wächst und wird weiter wachsen. Aktuell häufen sich die Bauanfragen für unser Gemeindegebiet. In Oersdorf lässt es sich gut leben. Das hat sich herumgesprochen.

Oersdorf - Winsener StraßeAber: Wir wollen keinen unkontrollierten „Wildwuchs“ in unserem Dorf. Einen neuen, einheitlichen und gut durchdachten Entwicklungsplan gibt es bislang nicht. Die bestehenden Pläne sind zum Teil bis zu drei Jahrzehnte alt, längst überholt und werden somit den aktuellen Anforderungen nicht gerecht.

Das wollen wir ändern! Wir brauchen deshalb dringend einen Dorfentwicklungsplan. Darin müssen Aspekte aller LebOersdorf - Feuerwacheensbereiche des Ortes und seiner Bürger berücksichtigt werden: Bauen und Wohnen, Natur, Bildung, Soziales, Verkehr und Gewerbe.

Alle interessierten Bürger sollen dabei angehört werden. Dieses Dorfentwicklungskonzept ist übrigens auch Voraussetzung, um Fördergelder für gestalterische und soziale Projekte zu bekommen. Geld, das wir in Oersdorf gut gebrauchen können. Deshalb wollen wir mit der Arbeit an einem Dorfentwicklungskonzept gleich nach der Wahl beginnen.

Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl am 6. Mai 2018

Liebe Oersdorferinnen und Oersdorfer,

unsere Kandidaten für die Kommunalwahl am 6. Mai 2018 stellen sich vor.
Auf dem Foto von links nach rechts:

Wolfgang Kuckelt, Christian Lauw, Ute Grommes,
Rolf Heiler, Jutta Bockhold und Otmar Minnemann.

  Ute Grommes
„Seit mehr als 30 Jahren lebe ich mit meinem Mann in Oersdorf. Unsere beiden Töchter sind inzwischen erwachsen. Seit Jahren engagiere ich mich in der Gemeindepolitik, seit drei Jahren bin ich Vorsitzende der OeWV. Ich möchte mich gerne um die für unsere Gemeinde sinnvolle Nutzung und Bebauung der Dorfmitte kümmern. Ich stehe für ein freundliches und konstruktives Miteinander, vor allem aber für eine transparente Gemeindepolitik.“

  Otmar Minnemann
„Seit 1989 leben meine Frau und ich in Oersdorf. Ich bin Pensionär und habe knapp 50 Jahre Berufserfahrung im Bankenbereich. Ich engagiere mich stark für Natur und Umweltschutz und so ist es mein Ziel, Oersdorf in einer intakten, ökologisch gesunden Umgebung zu erhalten. Um dies zu erreichen stehe ich für offenes miteinander Reden und für eine bürgerorientierte und kinderfreundliche Dorfpolitik.“

 Wolfgang Kuckelt
„Vor 25 Jahren als Familie in Oersdorf niedergelassen. In der OeWV seit 2008 bei der Bewältigung öffentlicher / dörflicher / gemeindlicher Aufgaben mitgewirkt. Aktives Berufsleben als IT-Berater vor fast fünf Jahren beendet. Aber kein „Ruhestand“, da zur Zeit in weiteren vier Einrichtungen ehrenamtlich tätig. Mein Ansinnen für die kommenden Jahre: jüngere Oersdorfer für ein Engagement auf Gemeindeebene motivieren.“

 Rolf Heiler
„Seit fast 20 Jahren lebe ich zusammen mit meiner Frau und meinen beiden Kindern in Oersdorf. In der letzten Legislatur war ich als Gemeindevertreter (Kulturausschuss) für Oersdorf tätig. In dieser Funktion habe ich mich vor allen Dingen um den Spielplatz (Instandsetzung und Wartung) bemüht. Der Spielplatz und alle Aktivitäten rund ums Gemeindehaus liegen mir auch in Zukunft sehr am Herzen.“

 Jutta Bockhold
„Ich lebe seit 1985 mit meiner Familie in Oersdorf. Von Beruf bin ich Diplompsychologin. Mich beschäftigen besonders die Themen Gesundheit, Umwelt und Natur. Wir haben das Privileg mitten in der Natur zu leben. Diese zu pflegen und zu erhalten ist eine notwendige Aufgabe, damit unsere Kinder und Enkelkinder auch noch etwas davon erleben können. Dafür möchte ich mich einsetzen.“

 Christian Lauw
„Meine Frau und ich sind vor zwei Jahren mit unserem Sohn aus Hamburg nach Oersdorf gezogen. Ich habe viele Jahre als Texter, Übersetzer und Journalist gearbeitet. Heute bin ich als Berufsmusiker tätig. Meinen Interessenschwerpunkt sehe ich deshalb eindeutig im Bereich der kulturellen Entwicklung Oersdorfs. Dabei setze ich auf partnerschaftlichen Umgang sowie eine sach- und lösungsorientierte Kommunikation aller Beteiligten im Ort.“