Für alle “Rotkehlchen”-Leser:

Ich weiß nicht, ob es womöglich beabsichtigte Panikmache ist oder ob Herr Heunecke einfach nur schlecht recherchiert hat. Anders als von ihm im letzten SPD-Rundschreiben behauptet, müssen Grundstückseigentümer die Dichtigkeit der Regen- und Schmutzwasserleitungen auf ihrem Privatgrund natürlich nicht schon in diesem Jahr, sondern erst bis 31.12.2015 nachweisen. Was das dann genau kostet, hängt u.a. von der Leitungslänge und den Verzweigungen ab, in Lünen/NRW z.B. schlug die Prüfung inklusive Reinigung und Dokumentation je Grundstück mit 400-500 € zu Buche, wurden dabei Mängel entdeckt, kamen Sanierungskosten von 1.000-3.000 € hinzu. Weiterlesen

Ausschüsse reduzieren?

Unsere Amtsverwaltung strebt in den Amtsgemeinden eine Verringerung der Anzahl der Ausschüsse an und hat den Gemeinden empfohlen, darüber vor den konstituierenden Sitzungen nachzudenken. Dann könnte die Gemeindevertretung in der Sitzung nämlich zuerst die Hauptsatzung, in der die Ausschüsse festgelegt werden, entsprechend ändern und diese Änderungen bei der anschließenden Sitzverteilung gleich berücksichtigen.

Bisher besetzt die Oersdorfer Gemeindevertretung immer fünf Fachausschüsse: Weiterlesen

Bauausschuss tagt zum LEP

Am Donnerstag, dem 24. April 2008, 19.30 Uhr,
findet in Oersdorf, Gemeindehaus,
die 20. öffentliche Sitzung
des BAUAUSSCHUSSES  statt.

Tagesordnung:

01.  Eröffnung der Sitzung und Feststellen der Beschlussfähigkeit
02.  Mitteilungen des Vorsitzenden und des Bürgermeisters
03.  Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein;
hier: Stellungnahme der Gemeinde
04.  Fragen der Ausschussmitglieder
05.  Einwohnerfragestunde

Es gilt, eine Stellungnahme der Gemeinde zum hier bereits diskutierten Entwurf des Landesentwicklungsplans (siehe link) vorzubereiten. Das Amt wird uns dazu eine Vorlage liefern, über die der Ausschuss beraten soll; beschließen muss letztlich die Gemeindevertretung (voraussichtlich am 15. Mai).

Nachtrag, 28. April: Der Ausschuss hat einstimmig der Gemeindevertretung empfohlen, eine Stellungnahme zum LEP-Entwurf abzugeben, die die Obergrenze für das Siedlungswachstum im ländlichen Raum sowie die fehlende Möglichkeit der wirtschaftlichen Entwicklung entlang der zukünftigen A20 kritisiert. Der komplette Text der Stellungnahme ist im Protokoll nachzulesen.

Landesentwicklungsplan 2009-2025

Für die Meisten dürfte das Thema „Raumordnung“ eher staubtrocken wirken – nichtsdestotrotz möchte ich an dieser Stelle ein paar Worte zum jetzt von der Landesregierung veröffentlichten Entwurf des Landesentwicklungsplanes (LEP) verlieren.

Mit dem LEP schafft Kiel „die Grundlage für die räumliche Entwicklung des Landes bis zum Jahr 2025“; er ist gewissermaßen auf Landesebene das, was für die Kommunen ihr Flächennutzungsplan darstellt. Die im LEP aufgestellten Ziele sind für die Gemeinden bindend bei ihrer Bauleitplanung, außerdem bildet er die Basis für die zukünftigen Regionalpläne (hier der bisher gültige).

Weiterlesen

Entlastung der Ohlau

Am vergangenen Dienstag tagten Bau- und Wegebauausschuss gemeinsam  zum Thema „Einleitung von Oberflächenwasser in die Ohlau“. Dazu waren als Gäste Herr Nass von der Wasserbehörde des Kreises sowie die Herren Heidel und Burmeister (Ing.Büro Heidel) als Verbandsingenieure des Ohlauverbandes anwesend und gaben einen detaillierten Einblick in die Problematik und Lösungsmöglichkeiten. Weiterlesen

Gemeinsame Sitzung von Bau- und Wegebauausschuss

Am Dienstag, dem 11. März 2008, 19.30 Uhr,
findet in Oersdorf, Gemeindehaus, in gemeinsamer Sitzung
 die 19. öffentliche Sitzung des BAUAUSSCHUSSES und
 die   9. öffentliche Sitzung  des AUSSCHUSSES FÜR WEGEBAU UND UMWELTSCHUTZ 

 statt.

Tagesordnung:
01.  Eröffnung der Sitzung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
02.  Mitteilungen der Vorsitzenden, des Bürgermeisters
03.  Einleitung Niederschlagswasser in die Ohlau
04.  Fragen der Ausschussmitglieder 
05.  Einwohnerfragestunde

Weiterlesen

B-Plan Wohldweg satzungsreif

Der Bebauungsplan ("B-Plan") Nr. 16 "Wohldweg Nord" hat mit der gestrigen Sitzung des Bauausschusses die Satzungsreife erreicht. D.h., das eigentliche Aufstellungsverfahren ist nun beendet, der Ausschuss hat den letzten Entwurf gebilligt und der Gemeindevertretung empfohlen, ihn als Satzung aufzustellen, womit er dann Gültigkeit erlangt. (Näheres zum Verfahren der Aufstellung eines B-Planes bei wikipedia) Weiterlesen

Sitzung des Bauausschusses

Am Mittwoch, dem 21. November 2007, 19.30 Uhr,
findet in Oersdorf, Gemeindehaus,
die 18. öffentliche Sitzung
des BAUAUSSCHUSSES  statt.

Tagesordnung:
01.  Eröffnung der Sitzung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
02.  Mitteilungen des Vorsitzenden, des Bürgermeisters
03.  B-Plan Nr. 16 "Wohldweg-Nord";
       hier: Abwägung der Anregungen und Bedenken aus der
              öffentlichen Auslegung
04.  Einwohnerfragestunde
05.  Fragen der Ausschussmitglieder